Navigation

Message
News

News

2019-07-11 08:55:00.000000

Jörg Gasser : Pourquoi une solution rapide avec l'UE est nécessaire

Les relations entre la Suisse et l’Union européenne doivent se normaliser le plus rapidement possible: c’est la position que défend le CEO de l’Association suisse des banquiers (ASB), Jörg Gasser, dans ses premières grandes interviews. Interrogé par le quotidien «Le Temps» et le journal économique «Finanz und Wirtschaft», il affirme qu’un accord-cadre avec Bruxelles permettrait de relancer les négociations sur l’accès au marché européen. Jörg Gasser, à la tête de l’ASB depuis mai dernier, considère que la question de l’accès au marché est essentielle pour les banques suisses.
2019-07-01 14:05:00.000000

Feu vert et garde-fous pour la technologie de la blockchain

La technologie de la blockchain est synonyme de chances et de possibilités de développement pour la place financière. L’Association suisse des banquiers (ASB) salue l’initiative du Conseil fédéral, qui souhaite améliorer le cadre juridique régissant ces nouvelles technologies.
2019-06-28 09:00:00.000000

Le fonctionnement de l’infrastructure boursière suisse est assuré

Le Département fédéral des finances (DFF) a activé la mesure visant à protéger l’infrastructure boursière suisse. L’Association suisse des banquiers (ASB) soutient cette décision. Avec cette activation, la mesure de protection arrêtée par le Conseil fédéral entre en vigueur le 1er juillet 2019. La Bourse suisse reste ainsi le marché de référence pour les actions suisses.
2019-06-24 10:30:00.000000

Le rôle des banques en images

Les banques en Suisse accomplissent de multiples tâches. Une nouvelle vidéo explicative de l’Association suisse des banquiers (ASB) présente de manière aussi précise que concise ce qu’elles apportent à leurs clients privés, aux entreprises et à la place économique toute entière.
2019-06-14 14:00:00.000000

SBVg unterstützt die Revision der Einlagensicherung

Bereits heute verfügt der Finanzplatz Schweiz über einen wirksamen und bewährten Einlegerschutz. Dennoch unterstützt die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) die vom Bundesrat vorgesehene Teilrevision. Mit den vorgesehenen Massnahmen kann der Schutz von Einlegerinnen und Einlegern weiter verbessert werden.
2019-06-12 06:45:00.000000

Banken brauchen Marktzugang zu Europa

Die Schweiz ist mit ihrer global ausgerichteten, innovativen Wirtschaft eine klassische Exportnation. Oftmals geht jedoch vergessen, dass neben Uhren-, Maschinenbau- oder Pharma-erzeugnissen auch der Schweizer Vermögensverwaltungs- standort eine bedeutende Exportindustrie bildet. Die SBVg setzt sich deshalb dafür ein, dass die Notwendigkeit des aktiven Marktzugangs für die Schweizer Banken prominenter in der öffentlichen Wahrnehmung platziert wird. Dafür hat sie ein Hintergrundpapier verfasst.
2019-06-07 00:50:00.000000

Rahmenabkommen: Klärungen rasch an die Hand nehmen

Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) setzt sich weiterhin für das institutionelle Abkommen mit der EU (InstA) ein. Mit dem Abkommen können die wirtschaftlichen Beziehungen zum wichtigsten Exportmarkt stabilisiert und geordnet weiterentwickelt werden. Für die SBVg ist wichtig, dass die noch offenen Punkte nun rasch geklärt werden.
2019-06-05 10:55:00.000000

Nachhaltiges Anlegen – Die neue Norm

Die Klimadiskussion bewegt die Schweiz und den Finanzplatz. Die neuesten Zahlen von Swiss Sustainable Finance zum Volumen der nachhaltigen Investitionen in der Schweiz zeigen mit über 700 Milliarden Franken einen neuen Höchststand.
2019-05-29 10:15:00.000000

Herbert Scheidt: Gute Gründe für Optimismus im Banking

Auf dem diesjährigen Swiss Economic Forum (SEF) in Interlaken zeigte der Präsident der Schweizerischen Bankiervereinigung, Herbert J. Scheidt, die heutigen Vorteile des Schweizer Finanzplatzes auf. Im Gespräch mit der Netzwoche zum Thema Zukunft Banking prophezeite er den Banken in der Schweiz eine digitale und positive Zukunft.
2019-05-28 16:20:00.000000

Wirtschaft für Rahmenabkommen

Schweizer Unternehmen stehen hinter den bilateralen Verträgen mit der Europäischen Union. Gerade die Akteure aus dem Finanzdienstleistungssektor wünschen sich eine Ausdehnung der Beziehungen, um den Marktzugang zu verbessern. Dies belegen neue Zahlen einer repräsentativen Umfrage bei Schweizer Unternehmen unmissverständlich. Dazu ist der erfolgreiche Abschluss eines Institutionellen Rahmenabkommens entscheidend. Der Bundesrat ist daher gefordert, in diesem Dossier rasch Fortschritte zu erzielen.
2019-05-20 10:10:00.000000

Le «oui» au projet AVS-fiscalité renforce la place financière suisse

L’Association suisse des banquiers (ASB) s’est engagée activement dans la campagne des milieux économiques en faveur du projet AVS-fiscalité (RFFA) et se réjouit qu’il ait été accepté le 19 mai par une nette majorité des électrices et électeurs suisses. Ce «oui» conforte la position de notre pays dans deux dossiers importants pour l’avenir. Il montre également que le peuple suisse n’ignore pas l’importance de bonnes conditions-cadres en matière d’imposition des entreprises. Ce sont précisément ces conditions-cadres qu’il s’agit à présent d’améliorer, en priorité dans le domaine des droits de timbre et de l’impôt anticipé.
2019-05-06 16:50:00.000000

Für klare Kompetenzen und Prozesse in der Finanzmarktregulierung

Der Bundesrat hat am 1. Mai 2019 die Vernehmlassung zu einer neuen Verordnung zum Finanzmarktaufsichtsgesetz eröffnet. Im Kern geht es dabei um klare Kompetenzen und Prozesse bei der Finanzmarktregulierung. Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) begrüsst die Vernehmlassung der Verordnung, die die Motion Landolt umsetzt.
2019-04-25 16:35:00.000000

Une délégation de représentants de la finance accompagne le Président de la Confédération Ueli Maurer en Chine

Le Président de la Confédération Ueli Maurer est en visite en Chine du 22 au 30 avril. Une délégation de représentants de l’économie et de la finance, dont le Président de l’ASB, Herbert J. Scheidt, l’accompagne. Le voyage a pour but de promouvoir une coopération plus étroite entre les secteurs financiers et les entreprises des deux pays.
2019-03-29 11:50:00.000000

Oui à l’accord-cadre pour garantir l’accès au marché

L’Association suisse des banquiers (ASB) plaide en faveur de l’accord institutionnel avec l’UE. Elle a clairement donné son assentiment à la conclusion de l’accord institutionnel entre la Suisse et l’Union européenne sur la base du projet actuel. Cet accord constitue une étape importante pour les banques suisses. Il permettra en effet de concrétiser des solutions d’accès au marché praticables et nécessaires pour la branche. Certains points méritent toutefois encore d’être clarifiés lors de la signature.
2019-03-26 00:25:00.000000

Guide vers un cloud banking sécurisé

En dialogue avec des établissements membres, des sociétés d’audit et des prestataires, l’Association suisse des banquiers (ASB) a élaboré un Guide pour les banques et négociants en valeurs mobilières qui recourent à des prestations de cloud computing. Celui-ci formule des recommandations visant à sécuriser et simplifier la migration des données bancaires vers le cloud.
2019-03-22 16:40:00.000000

Blockchain: Es braucht gute Rahmenbedingungen

Der Bundesrat hat heute die Vernehmlassung zur Anpassung des Bundesrechts an Entwicklungen der Technik verteilter elektronischer Register (DLT) eröffnet. Die SBVg begrüsst die Initiative des Bundes und wird sich im Rahmen ihrer Arbeiten in die Vernehmlassung einbringen.
2019-02-19 11:10:00.000000

Oui au projet AVS-fiscalité

Le Conseil fédéral a recommandé d’accepter le projet AVS-fiscalité. Selon lui, il s’agit d’un projet équilibré qui renforce la place économique et scientifique suisse tout en assurant une meilleure sécurité des rentes. Les milieux économiques et l’Association suisse des banquiers (ASB) soutiennent également cette réforme globale, qui apporte de la prévisibilité en matière d’imposition des entreprises. La votation aura lieu le 19 mai.
2019-02-07 12:15:00.000000

Neue Finanzmarktarchitektur steht

Am 24. Oktober 2018 hat der Bundesrat die Vernehmlassung zu den drei Verordnungen eröffnet, welche die Ausführungsbestimmungen zum Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) und zum Finanzinstitutsgesetz (FINIG) enthalten. Das Vernehmlassungsverfahren dauerte bis zum 6. Februar 2019.
2019-01-30 16:04:02.112922

Europäische Finanzzentren müssen enger zusammenarbeiten

Im Interview mit CNN Money Switzerland plädiert der Präsident der Schweizerischen Bankiervereinigung, Herbert Scheidt, für mehr Zusammenarbeit der europäischen Finanzzentren um im weltweiten Wettbewerb stark zu bleiben. Dabei müssen Dialog und Vernetzung im Zentrum stehen. Der Brexit zieht gegenwärtig sehr viel Aufmerksamkeit der EU auf sich, welche für die Behandlung der Schweizer Anliegen nötig wäre.
2019-01-22 09:25:00.000000

Bankiervereinigung im Dialog mit China und Hong Kong

Gute internationale Handelsbeziehungen und die Erschliessung aufstrebender Märkte sind für den Finanzplatz Schweiz zentral. Dafür engagiert sich die Schweizerische Bankierverei-nigung und pflegt den Dialog mit wichtigen Partnern im In- und Ausland.
2018-12-13 15:30:00.000000

Finanzmarktregulierung und Finanzmarktaufsicht: Parlament fordert Klärung der Verantwortlichkeiten

Heute hat der Ständerat die Motion Landolt angenommen und ist damit der Empfehlung des Bundesrats und dem Nationalrat gefolgt. Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) setzt sich seit langem für eine Klärung der Rollen von Bundesrat und Finanzmarktaufsicht (FINMA) in der Finanzmarktregulierung ein. Dabei bleibt die Unabhängigkeit der FINMA unbestritten. Eindeutiger Handlungsbedarf besteht jedoch bei der Regulierungstätigkeit der FINMA und bei der Ausgestaltung des Regulierungsprozesses.