SwissBanking
Das Online-Magazin der Schweizerischen Bankiervereinigung
30. Juni 2016

Navigation

Message
Schweizer Schulteam gewinnt "Schulbanker"

Schweizer Schulteam gewinnt "Schulbanker"

Wie kompliziert ist es, eine Bank zu führen? Schüler können mit dem anspruchsvollen Online-Spiel "Schulbanker" ihr wirtschaftliches Know-How unter Beweis stellen. Das Team der Alpha-Bank räumte den ersten Preis ab.

Seit 2012 präsentiert die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) das Wirtschafts-Lernspiel „Schulbanker“ des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) für die Deutschschweiz. Schülergruppen der Schulstufe Sek II (vorwiegend Gymnasium) schlüpfen bei diesem anspruchsvollen Online-Spiel in die Rolle der Geschäftsführung einer Bank und wirtschaften gegen die anderen Teams um die Wette.

Schulbanker.jpg
Matthias Wirth, Leiter Ausbildung SBVg mit dem Gewinnerteam der Alpha Bank
 

Von den über 800 teilnehmenden Teams aus dem deutschsprachigen Raum, davon 39 aus der Schweiz, konnten sich mit Vertretern der Kantonsschulen Sargans und Burggraben St. Gallen dieses Jahr gleich zwei Schweizer Teams unter den 20 Finalisten einreihen. Das Finale fand am 23. und 24. April 2016 in Potsdam statt.

An der anschliessenden Preisverleihung in der Berliner Akademie der Wissenschaften überbrachte BdB-Hauptgeschäftsführer Michael Kemmer am Montag nach dem Finale die frohe Botschaft: Das Team „Alpha Bank“ der Kantonsschule Sargans hat den Sieg errungen. Matthias Wirth, Leiter Ausbildung der SBVg, konnte dem Siegerteam und ihrem Lehrer Stefan Castelberg vor Ort die Glückwunsche überbringen.

Michael Kemmer lobte bei der Siegehrung die Teilnehmerinnen und Teilnehmer: „Sie haben in den vergangenen Monaten Bemerkenswertes geleistet. Aber es hat sich gelohnt: Sie wissen nun, wie unternehmerisches Denken in einer Bank funktioniert.“ Er betonte zudem, wie wichtig es schon in jungen Jahren sei, über wirtschaftliche Zusammenhänge Bescheid zu wissen.