Sektionen

Message
2015/03/24 13:05:00 GMT+1

Statement der Schweizerischen Bankiervereinigung: Systemwechsel bei der Verrechnungssteuer

  • Die Schweizerische Bankiervereinigung unterstützt grundsätzlich einen Systemwechsel bei der Verrechnungssteuer. Nur so kann einerseits der Kapitalmarkt in der Schweiz gefördert werden, was u.a. grosse Vorteile bei der Kapitalbeschaffung von Schweizer Unternehmen und öffentlichen Körperschaften wie Gemeinden, Städten oder Kantonen bringt. Andererseits können die für die Umsetzung der TBTF-Vorgabe unerlässlichen Bail-in Bonds weiterhin in der Schweiz emittiert werden.
  • Verschiedene Optionen wurden unter folgenden Prämissen analysiert:
    • Keine zusätzlichen Haftungsrisiken für die Bank und ihre Mitarbeitenden.
    • Keine Mehraufwendungen für die Banken bei einem Systemwechsel.
    • Keine Zwischenlösung nur für wenige Jahre.
    • Vereinfachungen für die Kunden.
  • Unter Berücksichtigung dieser Bedingungen hat sich der Verwaltungsrat der SBVg für eine Lösung ausgesprochen, die ein automatisches Meldeverfahren für Schweizer Steuerpflichtige auf Obligationenzinsen und ausländischen Dividendenerträgen vorsieht. Für reine Bankkonten resp. Schweizer Dividendenerträge bleibt das heutige System mit der Verrechnungssteuer bestehen. Dank dieser Einschränkung sind Kleinkunden ohne Wertschriftenkonto vom Meldeverfahren nicht betroffen. Das automatische Meldeverfahren ist in der Schweiz übrigens nicht neu. Lohnausweise und Zahlungsmeldungen von Versicherungen werden z.B. in gewissen Kantonen bereits heute direkt den Steuerbehörden geschickt.
  • Die SBVg ist sich der politischen Dimension dieses Entscheides bewusst. Im Lichte der internationalen Entwicklung in den letzten Jahren und der Anforderungen an einen Systemwechsel ist der Entscheid aber folgerichtig. Insbesondere verhindert er auch, dass die Banken sehr aufwändige Systeme für wahrscheinlich nur kurze Zeit einführen müssen.
  • Die SBVg ist der Gesamtwirtschaft dankbar, die sich im Schosse von economiesuisse ebenfalls für diese Lösung ausgesprochen hat.
  • Parallel zum vorgeschlagenen Systemwechsel regt die SBVg an, dass die bestehende Brücke zur Steuerehrlichkeit für unversteuerte Vermögen in der Schweiz kritisch überprüft und möglichst vereinfacht wird.

Die vollständige Stellungnahme finden Sie hier.