Sektionen

Message
RegTech

RegTech

Hinter dem Schlagwort RegTech (Regulatory Technology) versteckt sich ein enormes Potential an innovativen Lösungen für die Digitalisierung des Regulierungsbereichs. Im hochregulierten Finanzsektor sind Banken und andere Dienstleister ständig höheren regulatorischen Anforderungen ausgesetzt, mit entsprechenden Kostenfolgen für Risikomanagement und Compliance. Ein Grossteil der Kosten fällt dabei auf die Themen «Bargeldumgang und Geldwäschereibestimmungen» und «Auslandskunden und Tax-Compliance»

Fazit: Kommt RegTech flächendeckend zur Anwendung, verbessern sich Aufsicht und Compliance, und dies zu deutlich tieferen Kosten.

Mehr Effizienz und verbesserte Qualität der Compliance durch den Einsatz von RegTech

RegTech bezeichnet den Einsatz technologischer Hilfsmittel, um betriebsinterne Compliance in Finanzinstituten wirksamer und effizienter zu gestalten. Dabei erfasst und verwaltet RegTech einfache, wiederkehrende Fälle vollständig digital. So wird die Arbeit von Legal- und Compliance-Abteilungen deutlich verbessert und die internen Compliance-Experten können sich entsprechend auf die komplexeren Fragestellungen konzentrieren. Nicht nur das Potential, intern die Effizienz zu steigern ist wichtig. Genauso zentral ist die Qualitätsverbesserung der Compliance durch intelligente Analysen in Echtzeit und die geringere Fehleranfälligkeit. Hinzu kommt eine effizientere Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden.

Breites Einsatzspektrum

Bestehende und neue Regeln müssen explizit auf ihre Tauglichkeit zur Umsetzung mittels Einsatz neuster Technologien hin geprüft werden. Nutzungsmöglichkeiten sind unter anderem in den vier Bereichen Risikomanagement, regulatorisches Reporting, Kundenidentifizierung und Geldwäscherei sowie der übergreifenden Corporate Governance zu erwarten.

Die Position der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg)

RegTech-Lösungen ermöglichen eine effiziente und wirksame Umsetzung von Regulierungsvorgaben und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Schweizer Finanzplatzes. Die durch den Einsatz von technologischen Hilfsmitteln erzielten Verbesserungen dürfen nicht durch gleichzeitige Verschärfung der Regulierung wieder wettgemacht werden. Im Gegenteil: Regulierung sollte so ausgestaltet sein, dass die Compliance sowohl banken- als auch aufsichtsseitig leicht zu digitalisieren ist. Nur dies ermöglicht eine digitale Regulierung, die allen nützt.