Navigation

Message
Open Banking - ein Thema nimmt Fahrt auf ...
16. Juli 2020

Open Banking - ein Thema nimmt Fahrt auf ...

Ein Beitrag von Jürgen Petry - Swiss Fintech Innovations im Rahmen der SBVg Blogparade

"In unserem Beitrag zeigen wir am Beispiel der jüngsten Publikation der Schweizerischen Bankiervereinigung einerseits auf, wie der Open Banking-Ansatz die Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle und neuer Dienstleitungskonzepte beschleunigen kann. Andererseits widmen wir uns dem konkreten Beispiel eines Retail-Multibanking, das Endkunden beispielsweise eine bankübergreifende Übersicht Ihrer Vermögens- und Vorsorgesituation eröffnet und die Ausführung von Zahlungen von zentraler Stelle aus ermöglicht. Unser Fazit: Die Auslegeordnung der Schweizerischen Bankiervereinigung zeigt aufs Neue, dass der Schweizer Finanzplatz auch ohne regulatorische Eingriffe seinen Weg zu einem nachhaltigen Open Banking mit hohem Kundenfokus finden kann."

Den vollständigen Bericht finden Sie HIER.

 

Über den Autor

SFTI-BeitragAutor.jpg
SFTI-BeitragAutor.jpg
Jürgen Petry ist im CEO-Stab von Raiffeisen Schweiz im Kontext Innovation und digitale Transformation aktiv. Daneben ist er Mitglied der GL des SFTI und leitet dort die Common API-Arbeitsgruppe.

SFTI ist ein unabhängiger Verband von Schweizer Banken und Versicherern, der sich der Gestaltung der Zukunft der Finanzdienstleistungsbranche verschrieben hat. Wir glauben an neue Kundenbedürfnisse, neue Technologien und veränderte Geschäftsmodelle. Wir treiben Innovationen durch unabhängige Vordenker, branchenübergreifende Zusammenarbeit und Exploration voran.

Die Common API-Arbeitsgruppe des SFTI ist schweizweit die erste, über die Banken- und Versicherungsbranche hinaus bestens vernetzte Initiative im Kontext Open Banking. Wir streben einen branchenübergreifend bestmöglich abgestimmten, frei verfügbaren API-Standard an und arbeiten dazu mit allen relevanten Stakeholder-Gruppen zusammen.

 

Sie möchten mitdiskutieren?

Im Rahmen unserer Blogparade laden wir alle Interessierten dazu ein, bis Ende September 2020 ihre Sicht zu Open Banking für den Finanzplatz Schweiz einzubringen. Als Grundlage der Diskussion dient die «Auslegeordnung Open Banking der SBVg»

Add comment

Die SBVg behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen (ausser Französisch, Englisch und Italienisch). Kommentare mit Pseudonymen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht.

Die SBVg behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen (ausser Französisch, Englisch und Italienisch). Kommentare mit Pseudonymen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Comments are moderated.