Navigation

Message
Digitalisierung

Digitalisierung

Digitale Innovationen bilden heute eine Voraussetzung zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz – so auch im Finanzsektor. Um den Schweizer Finanzplatz weiterhin an der internationalen Spitze zu halten, müssen die Rahmenbedingungen für technologische Innovationen global erstklassig sein. Darum ist die Digitalisierung für die Schweizerische Bankiervereinigung ein strategisches Kernthema.

Die Bedeutung der "Digitalisierung"

Die digitalen Innovationen im Finanzsektor reihen sich ein in eine Reihe von technologiegetriebenen wirtschaftlichen Veränderungen in verschiedenen Branchen: Der Journalismus, die Hotellerie und die Transportdienstleistungen waren alle in den letzten Jahren vom technologischen Strukturwandel betroffen. Im Zuge dieser Entwicklungen entstehen neue Märkte, Produkte und Dienstleistungen im Interesse der Kunden. Entsprechend ändern sich die Spielregeln für bestehende Marktakteure.

Chancen packen

Effizienzsteigerung und innovative Produktangebote, die auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt sind, stellen eine Chance für die Schweizer Banken dar. Insbesondere vor dem Hintergrund sinkender Margen und dem zunehmenden Wettbewerb mit bestehenden und neuen Anbietern von Finanzdienstleistungen. 

Die Schweizer Banken haben sich im Hinblick auf die Digitalisierung in den letzten Jahren gut positioniert. Sie bieten eine Kombination aus den neuen digitalen Möglichkeiten und den festverankerten Stärken des „Swiss Banking“ wie Finanz-Know-How, Diskretion und Vertrauenswürdigkeit. Dies sind Voraussetzungen, damit die Schweiz auch in Zukunft ein erstklassiger Finanzplatz sein kann. Im Heute zeigt sich die Stärke des Finanzplatzes im Bereich Digitalisierung zum Beispiel darin, dass er zu den wichtigsten Fintech-Standorten der Welt zählt. Unter folgendem Link finden Sie eine aktuelle Übersicht der Schweizer Fintech Startup Szene.

Die Rolle der Schweizerischen Bankiervereinigung

Die SBVg spielt eine aktive Rolle bei der Entwicklung von Zukunftsthemen für den Schweizer Bankenplatz. Eine Fachkommission der SBVg erarbeitet hierzu Grundlagen für die strategische und taktische Positionierung und Meinungsbildung. Dabei setzt sich die SBVg für eine angemessene, prinzipienbasierte Regulierung ein, um die Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes Schweiz und seiner Akteure weiterhin zu gewährleisten. Damit leistet die SBVg einen substantiellen Beitrag zur Stärkung und Weiterentwicklung der Schweiz als global führender Finanzplatz.

Aktuell hat der Verband mehrere Handlungsfelder mit Schwerpunktthemen im Bereich Digitalisierung definiert:

Digitalhaus
Digitalhaus
Cloud Open Banking DLT Regtech E-ID Cyber

DLT/Blockchain

Die DLT/Blockchain bietet der Finanzindustrie durch vielversprechende Anwendungsmöglichkeiten zahlreiche Chancen, sowohl bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle als auch bei der Effizienzsteigerung bisheriger Aktivitäten.

Cloud Computing – SwissCloud

Der Bezug von Clouddienstleistungen erhöht die Wettbewerbsfähigkeit des Bankensektors. Clouddienstleistungen eröffnen Banken und Effektenhändlern neue Möglichkeiten für innovative Geschäftsmodelle und effizientere Prozesse. Aufgrund des grossen Potentials engagiert sich die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) stark, um die Rahmenbedingungen für die Nutzung von Clouddienstleistungen durch Banken zu verbessern.

Cyber Security

Die verstärkte Digitalisierung und die Zunahme krimineller Aktivitäten erhöhen die Gefahr durch Cyber Attacken. Die Wirtschaft muss ihre Abwehranstrengungen entsprechend verstärken. Die Schweizerische Bankiervereinigung empfiehlt Massnahmen in fünf strategischen Aktionsfeldern. Sie betreffen hauptsächlich den Bankensektor; davon profitieren wird jedoch die Wirtschaft insgesamt. Zentral für den Erfolg ist das enge Zusammenspiel zwischen Behörden und Privatwirtschaft.

Elektronische Identität (E-ID)

Durch die fortschreitende technologische Entwicklung verlagern sich Geschäftsprozesse immer mehr in die digitale Welt. Die Abwicklung elektronischer Transaktionen erfordert Vertrauen in die Identität und Authentizität des Gegenübers. Mit der elektronischen Identität (E-ID) wird ein staatlich anerkanntes Login geschaffen, das den Nutzerinnen und Nutzern eine eindeutige, sichere sowie benutzerfreundliche Identifizierung im Internet ermöglicht. Die E-ID ist eine zentrale Voraussetzung für die Entbürokratisierung der Behördengänge, effizientere Transaktionen bei Geschäfts- und Kundenbeziehungen und die Erhöhung der Sicherheit bei der Identifikation im Internet. Davon profitieren Einwohnerinnen und Einwohner, Behörden und Unternehmen gleichermassen.

Open Banking und standardisierte Schnittstellen (API)

Open Banking ist eine Chance für den Finanzplatz Schweiz. Die Schweizer Finanzinstitute sind innovativ und gut gerüstet, um den sich entwickelnden Kundenwünschen bestmöglich nachzu-kommen. Standardisierte Schnittstellen leisten dabei einen wichtigen Beitrag zur effizienten Ent-wicklung von Open Banking-Dienstleistungen.

RegTech

Hinter dem Schlagwort RegTech (Regulatory Technology) versteckt sich ein enormes Potential an innovativen Lösungen für die Digitalisierung des Regulierungsbereichs. Im hochregulierten Finanzsektor sind Banken und andere Dienstleister ständig höheren regulatorischen Anforderungen ausgesetzt, mit entsprechenden Kostenfolgen für Risikomanagement und Compliance. Ein Grossteil der Kosten fällt dabei auf die Themen «Bargeldumgang und Geldwäschereibestimmungen» und «Auslandskunden und Tax-Compliance»