Navigation

Message
Kreditprogramm Erfahrungsberichte: Hypothekarbank Lenzburg AG und Vestita AG
20. April 2020

Kreditprogramm Erfahrungsberichte: Hypothekarbank Lenzburg AG und Vestita AG

In der Serie "Kreditprogramm Erfahrungsberichte" zeigen wir Erfahrungen und Meinungen von Banken und KMUs zum Kreditprogramm. Wie meistern die Banken die zahlreichen Anfragen? Wie beurteilen KMU das Programm? Wir haben unsere Mitglieder um Erfahrungsberichte gebeten.

Über die Bank

Das Motto: Vertrauen verbindet.

Das Portrait

Hypothekarbank Lenzburg AG.jpg
Hypothekarbank Lenzburg AG

Die Hypothekarbank «Hypi» Lenzburg ist eine börsenkotierte Schweizer Universalbank, die 1868 als Hypothekar- und Leihkasse Lenzburg gegründet wurde. Sie ist aktiv im Retail Banking, Hypothekargeschäft, Private Banking und KMU-Geschäft. Unter der Marke HBL Asset Management bietet die «Hypi» Lenzburg zudem professionelle Vermögensverwaltung an. Das eigene Kernbankensystem wird unter der Marke Finstar auch an Drittbanken oder bankähnliche Unternehmen vertrieben. Unter der Marke Hypothekarbank Lenzburg betreibt die Bank 13 Geschäftsstellen sowie zwei Beratungsbüros und ist stark in der Region verankert. Mehr unter: www.hbl.ch, www.finstar.ch und www.hblasset.ch

RealityCheck Bank

Mario Bruder, Kundenberater Firmenkunden, Hypothekarbank Lenzburg AG.jpg
Mario Bruder, Kundenberater Firmenkunden, Hypothekarbank Lenzburg AG
«Nachdem der Bundesrat entschieden hat, dass Unternehmen, die wegen der Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind, von ihren Hausbanken Überbrückungskredite erhalten sollen, haben wir innert kürzester Zeit ein kleines Team auf die Beine gestellt. Wir wollten damit sicherstellen, dass COVID-19-Kreditanträge zeitnah abgewickelt werden können. Durch die persönliche und unkomplizierte Betreuung, auch abends und an den Wochenenden, konnten wir bereits über 200 Kreditgesuche verarbeiten und die Gelder ausbezahlen. Unsere Firmenkunden schätzen es sehr, dass wir sie in dieser schwierigen Zeit als Partnerin auf Augenhöhe unterstützen.»

 

Über den Kunden

Das Motto: Anziehend für Mann und Frau

Das Portrait

Vestita AG in Burgdorf3.jpg
Vestita AG in Burgdorf

1993 haben Stefanie und Koni Kunz das Modefachgeschäft Vestita übernommen. Das 1955 gegründete Unternehmen ist in Burgdorf eine alteingesessene Adresse und gehört zur Stadt wie das dortige Schloss. In einer Zeit, in der Eile, Mails, Chats und Onlineshopping immer präsenter sind, kommen Gespräche und persönliche Beratung manchmal zu kurz. «Wir wollen hier einen Kontrapunkt setzten», sagen Stefanie und Koni Kunz. Sie nehmen sich Zeit, hören ihren Kunden zu, gehen auf deren Wünsche und Bedürfnisse ein und bieten eine persönliche und stilsichere Beratung. Bei Vestita geben die Wünsche und Ansprüche der Kunden das Mass vor und die Zufriedenheit der Kundschaft hat höchste Priorität. «Nur wenn unsere Kunden zufrieden sind, sind wir es auch», sagen die Inhaber.

RealityCheck KMU

Stefanie Kunz, Mitinhaberin Vestita AG in Burgdorf.jpg
Stefanie Kunz, Mitinhaberin Vestita AG in Burgdorf

«Die Hypothekarbank Lenzburg ist seit Geschäftsübernahme im Jahr 1993 unsere Hausbank. Als ehemalige Lenzburger war die ‹Hypi› für uns eine naheliegende Lösung, um zuerst den Geschäftskauf und später diverse Renovations- und Ladenvergrösserungsprojekte zu realisieren. Wir schätzen die partnerschaftliche, auf gegenseitigem Vertrauen basierende Beziehung und pflegen einen regen Austausch. Nachdem der Bundesrat am 16. März 2020 die ‹ausserordentliche Lage› ausgerufen hat, standen wir sofort mit der ‹Hypi› im Kontakt, die uns unbürokratisch und wie gewohnt professionell einen Überbrückungskredit gewährte. Damit haben wir in dieser schwierigen Zeit keine Liquiditätsengpässe zu befürchten. Man sagt, erst in schwierigen Zeiten zeigt sich, wer ein wahrer Freund und Partner ist. Mit der Hypothekarbank Lenzburg haben wir eine solche Partnerin gefunden.»

Add comment

Die SBVg behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen (ausser Französisch, Englisch und Italienisch). Kommentare mit Pseudonymen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht.

Die SBVg behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen (ausser Französisch, Englisch und Italienisch). Kommentare mit Pseudonymen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Comments are moderated.