Navigation

Message
Volksentscheide

Volksentscheide

Der Zugang zu Information ist für eine nachhaltige Entscheidfindung in unserer Demokratie mit starken Volksrechten unabdingbar. Die Schweizerische Bankiervereinigung bringt die Sicht der Banken zu Abstimmungsvorlagen mit Bezug zum Schweizer Finanzplatz ein.

Jedes Jahr dürfen sich Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger auf eidgenössischer Ebene zu einer Vielzahl politischer Geschäfte äussern. Auch sie tun dies nicht als Hauptbeschäftigung, sondern quasi in Ausübung einer «Miliztätigkeit» als Bürgerinnen und Bürger.

Der direkte Einbezug der Schweizer Bevölkerung in die politische Entscheidfindung unseres Landes ist eine Erfolgsgeschichte. Die Volksrechte wirken einer Entfremdung von Politik und Volk entgegen, stärken das Vertrauen in die Institutionen und stützen unseren Wohlstand.

Viele Abstimmungen haben wirtschaftliche Konsequenzen. Um informierte sowie nachhaltige Entscheide fällen zu können, müssen die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger die Auswirkungen eines Volksentscheids wie die Annahme einer Volksinitiative oder eines Referendums zu einem gefassten Bundesbeschluss einschätzen können. Interessensgruppen können zur öffentlichen Meinungsbildung beitragen, indem sie aufzeigen, welche Folgen ein politischer Entscheid auf ihre Branche und so den Wohlstand in unserem Land insgesamt haben könnte.

Die Schweizerische Bankiervereinigung nimmt diese Rolle wahr, indem sie die Sicht der Banken zu eidgenössischen Abstimmungsvorlagen mit Bezug zum Schweizer Finanzplatz einbringt.

Beispiele aktueller Abstimmungsvorlagen mit Bezug zum Finanzplatz sowie der Positionierung der Schweizerischen Bankiervereinigung finden sich in der nachfolgenden Linkübersicht.