SwissBanking
Das Online-Magazin der Schweizerischen Bankiervereinigung
2019/06/26 04:35:00 GMT+0

Sektionen

Message
Bankiertag 2019: Mit Weitblick vernetzen

Bankiertag 2019: Mit Weitblick vernetzen

Die Schweiz gehört zu den am stärksten globalisierten und somit zu den vernetztesten Volkswirtschaften der Welt. Der diesjährige Bankiertag thematisiert am 12. September 2019 nicht nur die realwirtschaftliche Verflechtung der Schweiz, sondern auch die Vernetzung von Mensch und Maschine. International renommierte Experten präsentieren ihre Thesen und diskutieren mit Fachleuten über deren Implikationen für unsere Zukunft sowie die Auswirkungen für den Schweizer Finanzplatz.

Am 12. September 2019 findet im Aura Zürich der Schweizerische Bankiertag unter dem Motto «Mit Weitblick vernetzen» statt. Die Mitglieder der Bankiervereinigung und die zahlreichen Gäste aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft erwartet ein spannendes Programm mit renommierten Referentinnen und Referenten. Im Anschluss an die Konferenz klingt der Abend bei einem Apéro riche aus, um auch der Vernetzung der Teilnehmer Rechnung zu tragen und sie zu fördern.

Parag-Khanna-Author-Keynote-Speaker-Closeup-2018.jpg
Parag Khanna
Der Verlauf von Stromleitungen, Ölpipelines und Internettiefseekabeln ist heutzutage wichtiger als nationale Grenzen. Dies ist die These des ersten Referenten des diesjährigen Bankiertags. Im Buch «Connectography – Mapping the Future of Global Civilization» zeigt der bekannte, amerikanisch-indische Polit-Stratege Parag Khanna die geopolitische Bedeutung unserer Infrastruktur für die weltweite Vernetzung. Der viel zitierte TED-Speaker und Autor hat einen Doktortitel in Internationalen Beziehungen der London School of Economics und war Young Global Leader of the World Economic Forum.

Welche Bedeutung die weltweite Vernetzung und offene Märkte für das Schweizer Banking haben, diskutiert ein hochkarätig besetztes Podium. Mit Botschafter Martin Dahinden (EDA), Annika Falkengren (Lombard Odier), Jörg Gasser (CEO SBVg), Staatssekretärin Daniela Stoffel (SIF) und Professor Jan-Egbert Sturm (KOF/ETH) wird sowohl die inländische als auch die ausländische Sicht dieser Thematik ins Gespräch eingebracht.

Miriam_Meckel_by_CLAUDESTAHEL_2.jpg
Miriam Meckel
Wird das Gehirn die nächste Eroberungszone der vernetzten Zukunft? Diese Frage stellt sich die zweite Referentin des Bankiertags 2019. Um den aktuelle Trend der Selbstoptimierung zu erforschen, hat Miriam Meckel bei einem Test ihr Hirn mit Stromelektroden stimuliert. Was vom Anbieter dieser Technik als Optimierung unseres Denkorgans propagiert wird, hat sich für die HSG-Professorin alles andere als optimal angefühlt. Wird uns Brainhacking erfolgreicher und glücklicher machen? Meckels Vortrag «Das Netz der Netze: Wie wir unser Gehirn an das Internet anschliessen» liefert interessante Fakten.

Dem Motto «Mit Weitblick vernetzen» wird das Programm des Bankiertags 2019 in vielfältiger Hinsicht gerecht. Die Gäste erhalten am 12. September 2019 spannende, thematische Einblicke, futuristische Ausblicke und die Möglichkeit zur Vernetzung mit den Spitzen der Wirtschaft, den Behörden und der Wissenschaft. Der Anlass wird von Katja Gentinetta moderiert.

Der Bankiertag startet für die Einzelmitglieder mit dem statutarischen Teil der Generalversammlung. Neben den allgemeinen Genehmigungs- und Wahlgeschäften steht dieses Jahr auch eine Statutenanpassung an. Diese ist notwendig, um dem veränderten regulatorischen Umfeld, insbesondere den neuen Vorgaben des Finanzdienstleistungsgesetzes (FIDLEG) und den Begrifflichkeiten des Finanzmarktaufsichtsgesetzes (FinfraG) Rechnung zu tragen. Zusätzlich wird das Geschäftsjahr den gesetzlichen Anforderungen entsprechend angepasst.

Für Einzelmitglieder
Einzelmitglieder finden hier das Programm inkl. Traktanden für die Generalversammlung und können sich hier via Anmeldeformular für Einzelmitglieder anmelden. Externe Gäste erhalten eine separate Einladung.