SwissBanking
Das Online-Magazin der Schweizerischen Bankiervereinigung
10. April 2018

Navigation

Message
Über 10’000 Kundenberater sind SAQ-zertifiziert

Über 10’000 Kundenberater sind SAQ-zertifiziert

Die SBVg empfiehlt ihren Mitgliedern seit 2017, ihre Kundenberater zu zertifizieren. Damit lassen sich Qualität, Professionalität und Exzellenz in der Kundenberatung wirksam und nachhaltig fördern und für den Kunden dokumentieren.

Kompetente Kundenberater bilden den Kern einer erfolgreichen Bank. Doch wie weist ein Kundenberater bei den stetig steigenden Kundenanforderungen und Compliance-Auflagen aus, ob er unter den aktuellen Bedingungen qualitativ hochstehende Finanzdienstleistungen erbringen kann? Dabei hilft ein Kompetenznachweis.

Empfehlung durch die SBVg

Die Branchenlösung heisst Personenzertifizierung "Kundenberater Bank". Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) empfiehlt ihren Mitgliedern seit Dezember 2017, ihre Kundenberater nach den Standards der Personenzertifizierung "Kundenberater Bank" der Swiss Association for Quality (SAQ) zu zertifizieren. Die SAQ als neutrale und unabhängige Personenzertifizierungsstelle stellt den über die Grenzen bekannten Kompetenzausweis nach internationalen Normen (ISO 17024) aus.

In den vergangenen Monaten hat die SAQ in Zusammenarbeit mit der Branche sechs Personenzertifikate für verschiedene  Bereiche der Kundenberatung eingeführt:

  • Certified Wealth Management Advisor CWMA
  • Zertifizierter Affluent Kundenberater
  • Certified Corporate Banker CCoB
  • Zertifizierter KMU Kundenberater
  • Individualkunden (Zertifizierter Individualkundenberater)
  • Zertifizierter Privatkundenberater

Bereits über 10'000 Kundenberater sind unterdessen zertifiziert.

Durch die Personenzertifizierung erlangten Kundenberater ein schweizweit und international gültiges Zertifikat und weisen nach, dass sie über ein standardisiertes Qualifikationsprofil und somit über theoretisch und praktisch fundierte Kenntnisse verfügen. 

Der Weg zum Zertifikat

Das Zertifikat erlangt, wer eine schriftliche Bankfach-Prüfung sowie eine mündliche Kundengesprächs-Prüfung erfolgreich absolviert hat. Dafür bedarf es einer adäquaten individuellen Vorbereitung - mit oder ohne vorbereitenden Lehrgang. Weiter müssen die Kundenberater ihr Zertifikat alle drei Jahre durch Rezertifizierungsmassnahmen erneuern. Das gewährleistet laufend die zeitgemässe Kompetenz der Kundenberater. Die SAQ hat verschiedene Prüfungsorganisationen mit der Durchführung der Prüfungen mandatiert.

Internationale Anerkennung des CWMA

Die Schweizer Banken wollen mit Unterstützung der SBVg das SAQ-Personenzertifikat "Certified Wealth Managment Advisor CWMA" in verschiedenen europäischen Ländern anerkennen lassen. Ein erster Antrag wurde beim spanischen Regulator eingereicht. Der Vorteil einer Anerkennung des CWMA-Zertifikates durch ausländische Regulatoren ist, dass die Kundenberater damit in den entsprechenden Ländern nur noch deren lokale Zertifizierungsvoraussetzungen erfüllen müssen, damit sie ihre Vermögensverwaltungstätigkeit ausüben dürfen.

Die Kundenberater-Zertifikate sind also nicht nur ein Qualitätsnachweis gegenüber den Bankkunden, sondern fördern auch die internationale Mobilität.