Navigation

Message

Rss-alles

Banken unterstützen das CO2-Gesetz

Das neue CO2-Gesetz leistet einen wichtigen Beitrag, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen. Es schafft verlässliche Rahmenbedingungen und unterstützt wirksam die Transformation zu einer nachhaltigeren Wirtschaft. Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) setzt sich für ein Ja zum Gesetz an der Urne ein.

Schweiz auf der Blacklist: Handelspolitik à l’Americaine

Die Schweiz sitzt erneut auf der Anklagebank der Amerikaner. Diesmal wegen angeblicher Währungsmanipulationen. Lieber spät als nie sollten unsere Behördenvertreter die wirtschaftspolitischen Besonderheiten der Schweiz als kleine offene Exportnation überzeugend darlegen, findet Martin Hess von der Bankiervereinigung.

Zertifizierungssystem für Cloud-Leistungen wird geprüft

Der Bundesrat hat am 11. Dezember die Bedarfsabklärung für eine «Swiss Cloud» zur Kenntnis genommen. Der entsprechende Bericht schliesst Erkenntnisse aus Vorarbeiten der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg) ein und weist den Bedarf für eine «Swiss Cloud» mit besonderen Anforderungen an die Datensouveränität aus. Der Bundesrat hat als Teil von weiterführenden Massnahmen die Prüfung und Konkretisierung eines Zertifizierungssystems für Cloud-Leistungen beauftragt.

Nachhaltiger Finanzplatz: gemeinsam vorangehen

Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) teilt das Ziel des Bundesrates, die Schweiz als führenden Standort für nachhaltige Finanzdienstleistungen zu positionieren. Die vom Bundesrat vorgeschlagenen Massnahmen sind aus Sicht der SBVg zielführend. Diese gilt es nun unter engem Einbezug der Finanzbranche rasch weiterzuentwickeln.

SBVg begrüsst die Finanzmarktstrategie des Bundesrates

Der Bundesrat hat am 4. Dezember die strategische Weiterentwicklung der Finanzmarktpolitik beschlossen. Bewährte Stärken des Standorts Schweiz sollen kombiniert werden mit Offenheit für Entwicklungen in den Bereichen Digitalisierung und Sustainable Finance. Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) begrüsst die Stossrichtungen des Bundesrates.

Schweizer Finanzsektor: Ein bedeutender Arbeitgeber und Steuerzahler

Der Finanzplatz ist eine tragende Säule der Schweizer Volkswirtschaft. Die neuste Studie von BAK Economics zeigt, dass unter Einbezug aller direkten und indirekten Effekte der Schweizer Finanzsektor im Jahr 2019 eine Bruttowertschöpfung von CHF 88.1 Mrd. erbrachte Dies entspricht 12.5% bzw. einem Achtel der Gesamtwirtschaft.

Open Banking in der Schweiz: Zwischen Hype und Realität

In einer Lagebeurteilung zeigt die SBVg, wo der Finanzplatz Schweiz in Bezug auf Open Banking steht. Der bisherige marktbasierte Ansatz hat sich bewährt. Entscheidend ist, hinter dem Hype auch die strategische Dimension von Open Banking für den Finanzplatz rechtzeitig zu erkennen, schreibt Richard Hess von der Schweizerischen Bankiervereinigung.

Nein zur Unternehmensverantwortungs-Initiative

Das Volk hat sich am 29. November 2020 gegen die Unternehmensverantwortungs-Initiative und für den indirekten Gegenvorschlag entschieden. Diesen Entscheid begrüsst die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) ausdrücklich.

Bankiervereinigung bedauert Austritt von Raiffeisen Schweiz

Raiffeisen Schweiz hat sich entschieden, die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) per Ende März 2021 zu verlassen und ihre Interessen künftig eigenständig zu vertreten. «Die SBVg bedauert diesen Entscheid ausdrücklich», sagt Jörg Gasser, CEO der SBVg, und ergänzt: «Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam für unseren Finanzplatz mehr erreichen können. Wir halten deshalb die Türen für Raiffeisen weiterhin offen.»

Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA und Asset Management Plattform Schweiz bündeln ihre Kräfte

Die Schweiz ist ein bedeutendes Asset Management Zentrum in Europa und weltweit. Um den Standort weiter zu stärken, werden die Asset Management Plattform Schweiz (AMP) und die Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA im Herbst 2020 als Asset Management Association Switzerland zusammengeführt. Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) wird künftig Mitglied und mit einem Sitz im Vorstand vertreten sein.

Geldwäscherei wirksam bekämpfen

Die «FinCEN-Files» kritisieren die internationalen Anstrengungen in der Bekämpfung der Geldwäscherei als ungenügend. Für die Schweizer Banken ist klar: ein sauberer Finanzplatz ist ein zentraler Faktor der Wettbewerbsfähigkeit. Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) unterstützt ein wirksames und laufend verbessertes Dispositiv zur Bekämpfung der Geldwäscherei und damit auch die laufende Revision des Geldwäschereigesetzes.

Banken im Strukturwandel: Ein Blick zurück und einer nach vorn

Im letzten Jahrzehnt haben tiefe Zinsen, zunehmende Regulierung und die Digitalisierung den Strukturwandel im Bankensektor beschleunigt. Der Wettbewerbs- und Margendruck erfordert eine Anpassung der Geschäftsmodelle. Zentral für die strategische Ausrichtung ist Klarheit über den Mehrwert, den Banken ihren Kunden in einer digitalen Welt bieten können, schreibt Martin Hess von der Bankiervereinigung

Schweizer Regulierungsrahmen in Luxemburg als äquivalent eingestuft

Anfang Juli veröffentlichte die luxemburgische Aufsichtsbehörde Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) zwei wichtige Regulierungstexte, welche die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen an «per se» professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien durch Dritt-staatenunternehmen thematisieren. Aus Schweizer Sicht besonders erfreulich ist, dass der schweizerische Regulierungs- und Aufsichtsrahmen dabei als äquivalent eingestuft wurde. Dadurch wurde eine wichtige Vorbedingung erfüllt, damit interessierte Schweizer Institute künftig Wertpapierdienstleistungen an diese Kundensegmente auf grenzüberschreitender Basis in Luxemburg erbringen können, ohne dafür zwingend eine Niederlassung zu benötigen.

Document Actions