Navigation

Message

Plattform der SBVg zur Bundesratswahl vom 22. September 2010

  • Die SBVg nimmt die Wahl von zwei neuen Mitgliedern des Bundesrates durch die vereinigte Bundesversammlung zur Kenntnis.
  • Von den neugewählten Regierungsmitgliedern erwarten wir Konkordanzfähigkeit und die Bereitschaft, Parteipolitik den Gesamtinteressen unseres Landes unterzuordnen.
  • Von der neuen Vorsteherin oder dem neuen Vorsteher des Eidg. Finanzdepartementes erwarten wir, dass die von BR Merz erfolgreich betriebene Politik eines ausgeglichenen Staatshaushaltes weitergeführt wird.
  • In  Anbetracht der Bedeutung des Finanzplatzes für die Schweiz, erwarten wir, dass der neue Vorsteher, resp. die neue Vorsteherin des Finanzdepartementes die Interessen der Finanzindustrie im In- und Ausland weiter konsequent vertritt. Gerade für ein kleines Land wie die Schweiz ist auch eine starke internationale Vernetzung unerlässlich
    • Der Finanzsektor erwirtschaftet gut 12% des Bruttoinlandproduktes, generiert 12 – 15% der Steuereinnahmen, bietet rund 195‘000 gut qualifizierte Arbeitsplätze und trägt so massgeblich zum Wohlstand in unserem Land bei.