Sektionen

Message
Journalistenseminar 2018: alle Beiträge zum Nachschauen

Journalistenseminar 2018: alle Beiträge zum Nachschauen

Das Journalistenseminar 2018 bot einen vertieften Einblick in die zwei Themen Digitalisierung auf dem Finanz- und Werkplatz und Private Banking Schweiz. Hier können Sie sich alle Vorträge noch einmal anschauen.

Die Giesserei in Oerlikon hat schon einmal einen Strukturwandel mit Bravour gemeistert: In den 1990er-Jahren wurde aus dem Industriebetrieb ein erfolgreiches Restaurant und Eventlokal. Der postindustrielle Charme der Räume bot den richtigen Rahmen für das SwissBanking-Journalistenseminar 2018, dessen erster Teil dem aktuellen, von der Digitalisierung verursachten, Strukturwandel gewidmet war.

Wie die Digitalisierung das Zusammenspiel von Finanz- und Werkplatz verändert

Sieben Referenten beleuchteten die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Schweizer Wirtschaft aus verschiedenen Blickwinkeln. Unter den Links bei den Namen öffnen sich die Präsentationen.

Claude-Alain Margelisch, CEO Schweizerische Bankiervereinigung, eröffnete das Journalistenseminar mit drei Thesen zum Zusammenspiel von Finanz- und Werkplatz in der Digitalisierung.

Andreas Kubli, Leiter Multichannel Management UBS, und Thomas Flatt, Verwaltungsratspräsident der SwissSign Group AG, informierten über den aktuellen Stand der geplanten Schweizer elektronischen Identität (eID).

Heini Dändliker, Leiter Key Account Management Zürcher Kantonalbank, und Jean-Philippe Kohl, Direktor a.i. Swissmem, diskutierten die Frage, wie Banken und KMU zusammen die Herausforderung meistern können, die Digitalisierung der KMU zu finanzieren.

Thomas Puschmann, Direktor Swiss Fintech Innovation Lab, warf einen akademischen Blick auf die Rolle der Banken in der digitalisierten Wirtschaft.

Und Peter Grünenfelder, Direktor Avenir Suisse, plädierte für eine Anpassung der Schweizer Rahmenbedingungen zu Gunsten der digitalen Wirtschaft.

Swiss Private Banking im internationalen Vergleich

Der zweite Teil des Anlasses war dem Schweizer Private Banking und der Frage, wo dieses im internationalen Vergleich steht, gewidmet. Nach einer Einführung durch August Benz, Leiter Private Banking & Asset Management Schweizerische Bankiervereinigung, widmete sich ein hochkarätig besetztes Panel dieser Frage.

Die Panelisten

  • Heinrich Henckel, CEO LGT Bank Schweiz
  • Claude-Alain Margelisch, CEO Schweizerische Bankiervereinigung
  • Georg Schubiger, Member of the Executive Board & Head of Wealth Management, Bank Vontobel
  • René Weber, Leiter Politikkoordination, Staatssekretariat für Internationale Finanzfragen
  • Stephan Zwahlen, CEO Maerki Baumann
  • Moderatorin: Tanja Kocher