Sektionen

Message
Prioritäten der SBVg

Prioritäten der SBVg

Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) vertritt die Interessen der Banken in der Schweiz und setzt sich für optimale Standortbedingungen ein. Sie engagiert sich für unternehmerische Handlungsspielräume und offene Märkte. Die Prioritäten im 2019 sind:

Digitalisierung

Die SBVg tritt für zukunftsgerichtete Rahmenbedingungen ein, die Raum bieten für den Erfolg innovativer Geschäftsmodelle.

Regulierungsprozess

Die Branche soll bei nationalen und internationalen Regulierungen frühzeitig und dauernd einbezogen werden. Neue Regulierungen sollen nur auf Grundlage einer Kosten-/Nutzenanalyse erfolgen. Bei Regulierungen sollen die Grundsätze der Verhältnismässigkeit und Proportionalität sowie die internationale Wettbewerbsfähigkeit  berücksichtigt werden.

Marktzugang

Der Finanzplatz als wichtige Exportindustrie soll einen verbesserten Zugang zu wichtigen Zielmärkten erhalten. Dies wird gegenüber der EU u.a. durch Äquivalenzverfahren und bilaterale Abkommen erreicht.

Basel III Final

Die SBVg setzt sich für eine verhältnismässige Umsetzung der internationalen Standards zur Eigenkapitalregulierung ein. Dabei soll in zeitlicher und inhaltlicher Hinsicht der Wettbewerbsfähigkeit des schweizerischen Finanzplatzes Rechnung getragen werden.

Einlagensicherung

Die SBVg engagiert sich für eine wirkungsvolle und ausgewogene Revision des Einlegerschutzes. Insbesondere ist dabei auf eine Lösung hinzuwirken, welche eine adäquate Nutzen/Kosten-Relation sicherstellt.

Steuervorlage

Die SBVg unterstützt die STAF (Steuervorlage und AHV-Finanzierung). Diese ist für die Standortattraktivität essenziell.

Stempel- und Verrechnungssteuer

Die SBVg setzt sich im Interesse eines attraktiven Kapitalmarkts für die Abschaffung der Stempelsteuer und eine umsetzungsfreundliche Reform der Verrechnungssteuer ein.

Verbriefungsmarkt

Es gilt den Zugang für KMU zum Kapitalmarkt weiter zu verbessern. Der Verbriefungsmarkt soll gestärkt werden.

Hypothekarmarkt

Die SBVg setzt sich für faire Wettbewerbsbedingungen ein. Auf flächendeckende Verschärfungen der Regulierung soll verzichtet werden. Eine Kumulation von redundanten bzw. gleichgerichteten Anforderungen ist zu vermeiden.

Altersvorsorge

Mit einer Modernisierung der Anlagerichtlinien (Prudent Investor Rule) soll die berufliche Vorsorge nachhaltig gestärkt werden.

Nachhaltigkeit

Die SBVg begleitet aktiv die regulatorischen Entwicklungen, um die führende Rolle der Schweiz in Sustainable & Impact Investing weiter sicherzustellen und neue Felder (z.B. Green Bonds) erschliessen zu können.

Geldwäschereigesetz

Mit der Revision der Geldwäschereibestimmungen soll den neuen internationalen Anforderungen angemessen Rechnung getragen werden.