Navigation

Message
Leitbild

Leitbild

Der Finanzplatz Schweiz nimmt einen Spitzenrang unter den global führenden Finanzplätzen ein. Sein Fundament bilden die tiefe Verankerung im Heimmarkt Schweiz mit gleichzeitiger internationaler Vernetzung, seine Jahrhunderte lange Tradition, Fortschrittlichkeit gepaart mit Nachhaltigkeit und die Universalität seiner Dienstleistungen.

Als Spitzenverband des Bankensektors setzen wir uns für unternehmerische Freiräume und offene Märkte ein und engagieren uns für wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen, die Raum für Neuentwicklungen und Wachstum bieten. Wir treten ein für einen innovativen und vielfältigen Bankensektor als Beitrag zu einer starken und offenen Volkswirtschaft. Wir fördern die Aus- und Weiterbildung der Bankmitarbeitenden und stärken den guten Ruf der Banken, indem wir Wissen über Finanzdienstleistungen und die Bedeutung des Finanzplatzes für die Volkswirtschaft und die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes vermitteln.

Schweizerische Bankiervereinigung - Leitbild
Schweizerische Bankiervereinigung - Leitbild

Wer wir sind

Die Schweizerische Bankiervereinigung ist der Spitzenverband der Banken und der Bankiers in der Schweiz. Die Mitgliedschaft steht den in der Schweiz tätigen Banken und weiteren der schweizerischen Finanzmarktaufsicht unterstellten Unternehmen der Finanzwirtschaft sowie den Bankrevisionsgesellschaften offen. Mit wenigen Ausnahmen sind alle Banken Mitglieder unserer Vereinigung.

Seit 1912 vertreten wir die Interessen unserer Mitglieder gegenüber der Politik, den Behörden und der Öffentlichkeit. Wir legen Wert auf die Diversität des Finanzplatzes Schweiz und streben einen fairen Interessenausgleich unter allen unseren Mitgliedern an.

In unseren Leitungsorganen achten wir auf eine Vertretung der verschiedenen Bankengruppen und Regionen. Wir leben eine Governance, welche die Interessen Aller angemessen berücksichtigt.

Als Kompetenzzentrum stellen wir bankenrelevantes Wissen bereit, denken voraus, setzen Themen und erwirken greifbare Verbesserungen bei den Rahmenbedingungen für den Bankensektor.

Diese Ziele verfolgen wir

Mit den Dienstleistungen unserer Mitglieder wollen wir den grösstmöglichen und langfristigen Nutzen für die Schweizer Volkswirtschaft und die privaten Haushalte schaffen. Wir arbeiten eng mit allen Sektoren der Wirtschaft zusammen, da sich Realwirtschaft und Finanzplatz gegenseitig stärken.

Die Schweizerische Bankiervereinigung setzt sich dafür ein, dass alle Banken – ungeachtet ihrer Geschäftsmodelle und ihrer Grösse – optimale Rahmenbedingungen in der Schweiz vorfinden, die Raum für wirkungsvollen Wettbewerb, Neuentwicklungen und Erfolg bieten. Wir engagieren uns entsprechend für unternehmerische Handlungsspielräume und offene Märkte.

Im internationalen Geschäft wollen wir weiter wachsen mit dem Ziel, den Finanzplatz Schweiz als einen der weltweit führenden Finanzplätze zu erhalten und zu stärken. Die traditionellen Werte der Schweiz: Qualität, Stabilität, Rechtssicherheit und Weltoffenheit bilden dafür das Fundament.

Wir setzen uns ein für optimale Rahmenbedingungen im Verhältnis zu Konkurrenzfinanzplätzen im Ausland und wir kämpfen für offene Märkte und gegen Diskriminierungen.

Durch einen offenen und konstruktiven Dialog mit Politik und Behörden sowie die Vernetzung mit befreundeten Verbänden und Institutionen in den global führenden Finanzzentren vertreten wir effektiv die Interessen des Bankensektors, gestalten die Rahmenbedingungen aktiv mit und fördern so die Geschäftsmöglichkeiten der Schweizer Banken.

Als erfolgreicher globaler Finanzplatz wollen wir auch künftig hochwertige Arbeitsplätze schaffen. Als Vereinigung fördern wir die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden und Kader unserer Banken sowie die finanzwissenschaftliche Forschung und Lehre.

Für diese Werte stehen wir

Wir stehen ein für eine liberale und gleichzeitig soziale Wirtschaftsordnung, welche die Interessen aller Anspruchsgruppen angemessen berücksichtigt. Bei der Führung unserer Geschäfte richten wir uns an den höchsten Standards unserer Branche für eine verantwortungsbewusste und fachlich einwandfreie Geschäftsführung aus.

Die Kundinnen und Kunden unserer Mitglieder stehen für uns im Vordergrund, insbesondere setzen wir in unserer Selbstregulierung strenge Standards für die Professionalität der Dienstleistung, das Wohlverhalten bei der Geschäftserbringung und die Vermeidung von Interessenkonflikten.

Das in der Schweiz universell geltende Recht auf Schutz der Privatsphäre gilt besonders auch für die finanzielle Privatsphäre. Diesem Schutz ihrer Kundinnen und Kunden sind die Banken in der Schweiz verpflichtet. Gleichzeitig setzen wir uns ein gegen den Missbrauch des Finanzsystems durch kriminelle Gelder und arbeiten mit den Behörden im Rahmen der Rechts- und Amtshilfe zusammen.

Kundenvermögen schützen wir durch das von allen Banken solidarisch getragene Einlagensicherungssystem. Für eine gütliche Lösung von Konflikten aus der Geschäftsbeziehung mit einem Mitgliedinstitut steht den Kundinnen und Kunden der Schweizerische Bankenombudsman unentgeltlich zur Verfügung. Unsere Mitglieder verpflichten sich zu konstruktiver Zusammenarbeit mit dem Bankenombudsman.

Wir unterstützen eine Regulierung des Finanzplatzes Schweiz, die sich an den global anerkannten Standards ausrichtet und setzen uns für eine starke und effiziente Aufsichtsbehörde ein, die auf Augenhöhe mit den weltweit führenden Aufsichtsbehörden steht. Die Schweiz soll internationale Standards konsequent, aber nicht im Alleingang, sondern koordiniert mit den wichtigen Konkurrenzfinanzplätzen umsetzen, damit unsere Konkurrenzfähigkeit gewährleistet bleibt.

Der Selbstregulierung soll überall dort der Vorrang gegenüber staatlicher Regulierung gegeben werden, wo dies zu gleichwertigen oder besseren Resultaten führt; am schweizerischen Prinzip der Durchsetzung der Selbstregulierung durch die FINMA ist festzuhalten.

Diese Leistungen erbringen wir unseren Mitgliedern

Die Schweizerische Bankiervereinigung vertritt die Interessen aller Bankengruppen in angemessener Weise gegenüber Politik, Behörden und Öffentlichkeit in der Schweiz und im Ausland.

Sie ist das Sprachrohr der Bankwirtschaft in allen sie betreffenden politischen und regulatorischen Fragen. Verwaltungsrat, Geschäftsstelle, Steuerungsausschüsse und Fachkommissionen bemühen sich um die Festlegung einheitlicher und umfassender Positionen zu den jeweiligen Fragestellungen. Die Schweizerische Bankiervereinigung greift aktuelle Fragestellungen zu wichtigen Themen und Trends des Finanzplatzes auf, erarbeitet in enger Koordination mit ihren Mitgliedern eigene Lösungsvorschläge und bringt sie aktiv gestaltend in die öffentliche Diskussion ein.

Die Mitglieder bestimmen durch den Verwaltungsrat jährlich die strategischen Prioritäten sowie den Leistungskatalog und das dafür zur Verfügung gestellte Budget. Die Geschäfte der Schweizerischen Bankiervereinigung werden durch die Geschäftsstelle geführt, welche den Bedürfnissen der Mitglieder entsprechen sowie höchsten qualitativen Ansprüchen genügen muss.

Die Schweizerische Bankiervereinigung fördert den Zusammenhalt und den Informations- und Erfahrungsaustausch unter den Bankiers, den Verwaltungsräten, den höheren Kadern und den Bankmitarbeitenden ihrer Mitgliedinstitute und stellt die dafür geeigneten Informationsgefässe zur Verfügung. Sie koordiniert ihre Anliegen mit denjenigen der Gemeinschaftswerke.

Die Aus- und Weiterbildung der Bankmitarbeitenden liegt uns am Herzen

Die Grundbildung und Weiterbildung der Lernenden, Mitarbeitenden und Kader der Bankbranche bildet ein Schwergewicht der Tätigkeit der Schweizerischen Bankiervereinigung.

Als Organisation der Arbeitswelt vertreten wir die Interessen der Branche gegenüber Behörden und weiteren Anspruchsgruppen der kaufmännischen Aus- und Weiterbildung und bemühen uns gegebenenfalls um staatliche Anerkennung von Ausbildungsabschlüssen.

Wir fördern gemeinschaftliche Aus- und Weiterbildungsinitiativen der Banken und zertifizieren Ausbildungsangebote der Banken und Dritter.

Die wissenschaftliche Forschung und Lehre in Banking and Finance sowie die Executive Education unterstützen wir insbesondere über die von uns und unseren Mitgliedern sowie von der SIX Group getragene Stiftung Swiss Finance Institute.

Neben den Bildungsdienstleistungen setzt die Schweizerische Bankiervereinigung einen Fokus auf die strategische Bildungsentwicklung, indem Trends und neue Kompetenzanforderungen frühzeitig antizipiert und diese zukunftsgewandt und angemessen ins Bildungsangebot integriert werden.

Die Schweizerische Bankiervereinigung als Dachverband des Bankensektors versteht sich als Kurator in Bildungsfragen. Wir koordinieren die Engagements der gesamten Branche auf den verschiedenen Stufen der Aus- und Weiterbildung und identifizieren in Zusammenarbeit mit den Bankengruppen transversale Themen und Trends sowie deren Einfluss auf die Bankenwelt.

Enge Zusammenarbeit mit Politik, Behörden und Öffentlichkeit

Die Schweizerische Bankiervereinigung gestaltet die Rahmenbedingungen von Morgen aktiv mit und vertritt die Standpunkte des Bankensektors gradlinig und überzeugend. Dabei pflegen wir einen offenen und konstruktiven Dialog mit der Politik, den Behörden und der Öffentlichkeit in der Schweiz und im Ausland besonders in ausgewählten Schlüsselländern sowie mit der Europäischen Union und internationalen Organisationen.

Die Schweizerische Bankiervereinigung informiert die jeweiligen Anspruchsgruppen sachlich, transparent und zeitgerecht über ihre Anliegen. Ihre Positionen vertritt sie in Inhalt und Form korrekt und im Interesse der Sache. Die effektive Interessensvertretung der Schweizerischen Bankiervereinigung folgt den höchsten Ansprüchen des Berufsstandes.

Ihre Kommunikation mit der Öffentlichkeit richtet die Schweizerische Bankiervereinigung an den Grundsätzen der Klarheit und Verständlichkeit aus.

Ausgezeichnete Arbeitsbedingungen für die Mitarbeitenden der Banken in der Schweiz und die Wahrung des Arbeitsfriedens sind für uns zentral. Die Arbeitgeberverbände der Banken in der Schweiz pflegen auf gesamtschweizerischer Ebene eine verantwortungsbewusste Sozialpartnerschaft mit den Organisationen der Bankmitarbeitenden.